GLOBAL DIAGNOSTICS

Ganzheitliche Gesundheitsvorsorge und Therapie

Die Summe unserer täglichen Belastungen, wie zum Beispiel chronischer Stress, Elektrosmog, Fehlernährung und zu wenig Bewegung, führen bei immer mehr Menschen zu massiven gesundheitlichen Problemen und Folgeerkrankungen.
Die körpereigene Regulation kann ab einem bestimmten Zeitpunkt die zunehmende Überlastung nicht mehr ausgleichen.
Mit der biophysikalischen Messmethode Global Diagnostics ist man technologisch in der Lage, Hinweise über mögliche Ursachen von Beschwerden rasch herauszufinden. Oft handelt es sich dabei um Themen und Zusammenhänge, die kaum vermutet wurden, da sie nicht unbedingt auf der Hand liegen.
Dem Prinzip nach ist der Körper in der Lage, sich in den meisten Bereichen selbst zu regenerieren. Wenn jedoch die Summe der Belastungen zu hoch wird, reicht die zur Verfügung stehende Energie oft nicht mehr aus, um die körperliche Balance wieder herzustellen. Meist zeigt er Beschwerden dort, wo er seine individuellen Schwachstellen hat.
Je belasteter ein Körper ist und je weiter er von seiner „Selbstregulationsschwelle“ entfernt ist, umso mehr Energie benötigt er, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen.
Tieferliegende Unregelmäßigkeiten im menschlichen Organismus, die vom Patienten nur oberflächlich wahrgenommen werden, können in weiterer Folge zu einer energetischen Dysbalance und zu Zellstress führen.

Hintergrund von Global Diagnostic

Einerseits steht jedes Lebewesen in ständiger Wechselwirkung mit unzähligen Frequenzen und elektromagnetischen Feldern, von denen es durchdrungen und beeinflusst wird. Andererseits erzeugt jeder lebende Körper aber auch selbst Strahlung von geringer Intensität. So strahlen unterschiedliche Körpergewebe verschiedene, aber jeweils ganz typische Frequenzmuster ab. Das Vitalfeld fasst sämtliche elektromagnetische Energien zusammen, die jedem lebenden Organismus von Natur aus zu eigen sind.
Im Bereich der Biophysik verbreitet sich zunehmend die Erkenntnis, dass Körpersysteme biophysikalisch miteinander kommunizieren. Man hat herausgefunden, dass Lebewesen nicht nur Moleküle, sondern auch den Elektromagnetismus als Informationssystem und somit als Mittel der Kommunikation zwischen Zellen und Geweben nutzen.
Das Vitalfeld ist dynamisch und variiert mit der Zeit. Es wird geprägt von den individuellen Eigenschaften der Person sowie von momentanen Belastungen und Mangelzuständen. Somit ist es ein elektromagnetisches Abbild der körpereigenen Situation.
Die Vitalfeld-Technologie basiert auf den Grundlagen der physikalischen Gesetze von Schwingung und Resonanz. Die Verbindung von Quantenphysik und Medizin eröffnet durch den Einsatz modernster Computertechnologie völlig neue Möglichkeiten bei der energetischen Messung und Behandlung des Menschen.

Ganzkörperscreening und Auswertung der Global Diagnostic Bodyscan

Innerhalb von 8 Minuten zum Ergebnis – Die Ergebnisse der Messsignale werden, gleichsam einer Mustererkennung, über 600 Messobjekten im Körper zugeordnet.
Das auf physikalischer Basis entwickelte Mess-System Global Diagnostics hilft dabei, die unterschiedlichen Reaktionsmuster der Organe und Systeme aufzuzeichnen und zu analysieren, was daraufhin Rückschlüsse auf die aktuellen energetischen Zustände und die Funktionsfähigkeit zulässt. Dadurch lässt sich der Gesundheitszustand der einzelnen Organe und Systeme ermitteln.

Was wird gemessen?
Auf Basis von über 200 Millionen Einzelmessungen mit Global Diagnostics wird das bioenergetische Reaktionsmuster des menschlichen Körpers aufgezeichnet und ausgewertet.
Der funktionelle energetische Zustand aller Organe (wie Nieren, Lunge, Herz) und Systeme (wie Lymphe, Verdauung, Immunsystem) sowie der Zustand des Bewegungsapparates wird sichtbar gemacht. Die Vitalfeld-Analyse ersetzt keine klassische Diagnose im schulmedizinischen Sinn, sondern zeigt Feldstrukturen und wichtige energetische Zusammenhänge des Körpers auf. Diese Informationen verweisen auf mögliche versteckte Ursachen, die zu spezifischen Symptomen führen können.

Global Diagnostics erkennt typischerweise folgende Bereiche:

  • Körperliche Betriebsmittel – Hinweise für die Zufuhr von Vitaminen, Mineralien, Enzymen und Aminosäuren
  • Vergangene Behandlungen – Auswirkungen der zuvor ausgeführten Behandlung aus ganzheitlicher Sicht
  • Energiehaushalt – Bewertung der Veränderungen von Systemen und Organen
  • Schwachstellen – Energetische Blockaden in den physiologischen Prozessen des Körpers
  • Umgebungsfaktoren Aspekte die sich möglicherweise störend auf die körperlichen Abläufe auswirken

Die Messmethode ist nicht nur schnell, sondern bietet jederzeit eine aktuelle Momentaufnahme des Vitalfeldzustands.
Die Global Diagnostics Messung kann während einer längeren Behandlungsperiode bedenkenlos wiederholt eingesetzt werden, um den Verlauf der Veränderungen aufzuzeichnen und so die beabsichtigte Entwicklung innerhalb des Vitalfeldes zu beobachten.